Dabei sind die Studiengänge modular aufgebaut. Ausbildungsziel ist ein umfassendes Verständnis der Tourismuswirtschaft in einer vernetzten Welt und die Fähigkeit, innovative und nachhaltige Tourismuskonzepte zu entwickeln. Ob Marketing, Finance, Strategisches Management oder Digital Management – Du entscheidest, in welche Richtung Du Dich weiterentwickeln möchtest. Tourismus studieren heißt, sich für das professionelle Arbeiten in den Bereichen und Regionen vorzubereiten, die für andere Menschen die schönste Zeit im Jahr – oder auch „nur“ eine Geschäftsreise ist. Zertifikat, Vollzeit: Staatlich geprüfte/r Hotelbetriebswirt/in für das Hotel und Gaststättengewerbe Hotelfachschule Harz. Sport und Tourismus… Diesen kannst Du entweder in einem auf den Tourismus bezogenen Studiengang absolviert haben oder Du verfügst über einen Abschluss in Betriebswirtschaft. Master of Arts BSP Business School Berlin – Hochschule für Management Business Administration. Zertifikat, Vollzeit: Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in für Hotel- und Gaststättengewerbe. Hotelfachschule Hannover. BiTS Business and Information Technology School. mehr » Dabei erwirbst Du einen Master of Arts oder einen Master of Science Abschluss an einer der besten staatlich anerkannten privaten Fachhochschulen für BWl in Deutschland. Bachelor, Vollzeit: Internationales Tourismus- und Eventmanagement. Staatliche Hochschulen in Deutschland Hochschulen in staatlicher Trägerschaft oder genauer: in Trägerschaft des Bundeslandes (Bildung ist in Deutschland weitgehend Sache der Länder) – in Abgrenzung zu privaten Hochschulen und kirchlichen Hochschulen. Zertifikat, Vollzeit: Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in für Hotel- und Gastronomiemanagement. Im Master-Fernstudium Tourismus können vorhandene Kenntnisse über touristische Märkte sowie über die Prozesse und Strukturen der Tourismuswirtschaft erweitert werden. Tourismus studieren heißt nicht, sieben Semester lang zu reisen oder sich ausschließlich mit dem Thema Eventmanagement zu beschäftigen. Master of Business Administration, Vollzeit: Veranstaltungstechnik und -management. In Ihrem Studium an der Hochschule Fresenius nähern Sie sich Themen und Fragestellungen stets praxisorientiert und erhalten durch zahlreiche Exkursionen und Gastvorträge auch einen unmittelbaren Einblick in den Arbeitsalltag der Tourismus- und Eventbranche. Master, ... Zertifikat, Vollzeit: Tourismus- und Eventmanagement-Assistent/in. Im Grundlagenstudium stehen Studienorientierung, Erkenntnistheorie und Persönlichkeitsentwicklung im Fokus. Der Master-Studiengang erweitert ihr Wissen über Eventstrategien und Tourismusmanagement mit kommunikativen und interkulturellen Fähigkeiten. Das Masterstudium im Bereich Tourismusmanagement qualifiziert Studenten als zukünftige (internationale) Führungskraft für den Tourismus- und Eventbereich. SRH Hochschule Berlin. Das Studium unterteilt sich in Grundlagen- und Spezialstudium. Ob Kreuzfahrtreise, Fashion Week oder New York Marathon – Tourismus ist viel mehr als nur Reisen. Agrarwissenschaften Allgemeiner innerer Verwaltungsdienst Altertumswissenschaften, Archäologie Angewandte Naturwissenschaften Anglistik, Amerikanistik Arbeitsmarktmanagement Architektur, Raumplanung Archiv, Bibliothek, Dokumentation Archivwesen Auswärtiger Dienst Automatisierungs-, Produktionstechnik Automobilwirtschaft Außereuropäische Sprachen und Kulturen Bau-, … Wirtschaft und Recht. Tourismus-Management (Master) > [akkreditiert] Eine fundierte Vorbereitung auf Führungsaufgaben in der Tourismusbranche erhalten Sie mit dem Master Tourismus-Management. Das dritte Semester Ihres Masterstudiums International Tourism & Event Management (M.A.) Aufbaustudium/ Master Tourismusmanagement. Außerdem bilden aktuelle Themen mit internationalen Wirtschafts- und Managementbezügen und ethischen Aspekten das Fundament der wirtschaftswissenschaftlichen … Die Ausbildung ist im Regelfall interdisziplinär und praxisorientiert gestaltet. Ein Master in Tourismusmanagement erfordert ein abgeschlossenes Bachelor Studium. Es ist eine Welt der internationalen Kontakte, der sozialen …